Webkonzepte

Anonyme Domains – Pornoseiten bleiben inkognito

Feb 6th, 2008 | By | Category: Webkonzepte

Gerade als Betreiber von Webseiten mit erotischem Inhalt, möchte man oft nicht, dass jeder Surfer über eine Whois-Abfrage die eigene Identität aufdecken kann. Die Who-Is-Datenbank verrät nämlich jedem, der es wissen möchte, die persönlichen Daten eines Domaininhabers bzw. Erotikwebmasters. Mit einer Firefox-Erweiterung wie „Search Status“ bekommt der neugierige Besucher die Daten sogar ganz bequem per […]



Börsianer werden und kostenlos Aktien handeln!

Okt 24th, 2007 | By | Category: Webkonzepte

Wer hat nicht schon mal davon geträumt mit ein paar gewagten Aktienkäufen zum Millionär zu werden?! Ist schon ne verlockende Idee… Hätte man vor langer Zeit ein paar Porsche-Aktien gekauft, hätte man nun wahrscheinlich ausgesorgt. Aber nicht nur Porsche ist radikal im Kurs gestiegen, manchmal steigert sich auch der Wert eines ganz unscheinbaren Unternehmens über […]



Web 2.0 Stress – hier gibt’s endlich Ruhe!

Aug 9th, 2007 | By | Category: Webkonzepte

Manchmal führt selbst die bescheuertste Idee zum Erfolg. Das dachte sich wohl auch Jan Tißler, der sich den Web 2.0 Ruheraum ausgedacht hat. Der Grundgedanke: Im Web 2.0 sind alle immer im „Mitmach-Stress“, Fotos Hochladen, Beiträge schreiben, Freundesnetzwerke Pflegen und was es da sonst noch so alles gibt. Überall Bloggt und Flikrt es, da ist […]



Domains für Erotikwebmaster

Aug 6th, 2007 | By | Category: Webkonzepte

Geld verdienen im Internet ist eine feine Sache. Doch womit genau? Was nach wie vor am besten läuft ist natürlich Erotik. Sex sells, an dieser Aussage ist durchaus was Wahres dran. Ein grossteil der Suchanfragen über Google & Co beziehen sich auf etwas Erotisches, der Bedarf ist also ganz klar vorhanden. Natürlich gibt es schon […]



Web 2.0 Projekte verkaufen

Jul 25th, 2007 | By | Category: Webkonzepte

Du denkst bei eBay lässt sich kein Geld mehr verdienen? Von wegen! Es kommt nur darauf an, was du verkaufst und wie du es anbietest. Vergiss mal deine Briefmarkensammlung und die alten Schuhe deiner Freundin. Wie wäre es mit einem kleinen Web 2.0 Projekt?