Folgen Sie mir unauffällig – DoFollow Backlinks

Jan 21st, 2008 | By | Category: Mehr Besucher

nofollow ist boese!Als Webmaster ist man immer auf der Suche nach Möglichkeiten, mehr Besucher auf seine Internetseite zu bekommen. Denn Besucher bringen Umsatz, und das Bloggen macht eigentlich auch erst so richtig Spaß, wenn man viele Leser hat.
Suchmaschinen wie Google sind natürlich ein optimaler Traffiklieferant, doch gerade in der Anfangszeit liegt man dort meist noch auf weit abgeschlagenen Plätzen. Man sollte also ein paar Überlegungen anstellen, wie man seine Website bekannter machen kann.
Es gibt unzählige Wege, Werbung für die eigene Internetpräsenz zu machen und so mehr Besucher zu bekommen. Ein wichtiger Faktor sind Backlinks, also Hyperlinks von anderen (möglichst bekannten) Webseiten auf die eigene. Erstens sorgen solche Backlinks direkt für neue Besucher (durch Anklicken), zweitens steigt durch viele Backlinks auf Dauer die Position in den Suchmaschinen. Eine Seite mit vielen eingehenden Links hält Google für Relevanter und zeigt das Ergebnis weiter oben in der Trefferliste, dann kommen die neuen Besucher von ganz allein.
Doch woher kriegt man die Backlinks? Ein guter, einfacher und noch dazu kostenloser Weg sind Kommentare in Bloggs. Schließlich lesen eh viele Webmaster täglich in der Bloggosphäre und informieren sich über interessante Themen. Gefällt einem ein Beitrag oder hat man Ergänzungen, so kann man ruhig mal einen Kommentar hinterlassen und so einen kostenlosen Backlink kassieren. Kommunikation hilft! Der Blogautor freut sich über die Reaktion und alle haben was davon. :-)

Die Sache hat allerdings einen Harken: Fast alle Webloggs heften das so genannte NoFollow-Attribut an die Links in der Kommentaren. Grundsätzlich nicht weiter schlimm, denn durch das Anklicken der Links kommt man trotzdem an neue Besucher. Dennoch ist ein Follow-Backlink deutlich erstrebenswerter, den die NoFollow’s werden von Google und Co. nicht gewertet. Ein NoFollow-Backlink hat also keinerlei Auswirkungen auf den Pagerank oder die Positionierung der eigenen Seite in den Suchmaschinen, was ursprünglich zur vermeidung von Spam gedacht war.
Zum Glück gibt es einige Blogger, die inzwischen erkannt haben dass es ungerecht ist sämtliche Links mit einem NoFollow zu versehen. Mit verschiedenen WordPress-Plugins kann man diesen Umstand korrigieren, so dass die Links in den Kommentaren wieder Suchmaschinenrelevant werden.
Bei diesen DoFollow-Bloggs lohnt sich das Kommentieren also besonders! Zu erkennen sind sie oft an kleinen Grafiken wie diesen hier:

no-nofollow.gif no-nofollow.gif oder nonofollow
no-nofollow-button-3.gif no-nofollow-button-3.gif
Ifollow2.jpg Ifollow2.jpg
ucomment-ifollow.gif ucomment-ifollow.gif

Wer speziell nach solchen Linkfreundlichen Bloggs suchen möchte, kann sich die Google-Bildersuche zu Rate ziehen. Dort einfach die gängigen Namen der oben gezeigten Grafiken eingeben (z. B. no-nofollow), schon hat man zahlreiche Bloggs, bei denen sich das Kommentieren richtig lohnt. Darüber hinaus gibt es diverse Verzeichnisse wie no-nofollow.de, in die nur Blogs eingetragen sind, bei denen die Kommentarlinks verfolgt werden. Die Tipps zum Finden der NoNofollow-Blogs hab ich mir übrigens bei Malte stibitzt, lieben Gruß von hier.

Für den perfekten Überblick ist eine Firefox-Extension hilfreich, welche die bösen NoFollow-Links farblich hervorhebt. Mit SearchStatus z. B. erkennt man auf den ersten Blick, wo sich das unerwünschte Attribut versteckt hat.

Am Rande noch ein Hinweis: Linkjagd hin oder her, Kommentare sollte man nur abgeben, wenn man auch tatsächlich etwas zu sagen hat. Wer nur Kommentiert um den Backlink zu kassieren sollte wenigstens einen sinnvollen Text beitragen.
Für die eigene Webseite gilt außerdem: Wenn man keine vernünftigen Inhalte anbietet, helfen einem auch die Backlinks nichts. Guter Content ist nun mal das wichtigste um einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen!

PS: Auch hier auf Goldarsch.com sind die Kommentarlinks übrigens frei vom bösen NoFollow-Attribut, das Kommentieren lohnt sich also.

Weitere Goldarsch-Artikel zu diesem Thema

14 comments
Leave a comment »

  1. Danke für die hilfreichen Infos!
    Ich werde mal einige zeit lang konstant meine Meinung posten, anstatt sie nur für mich zu behalten. Wenn es Auswirkungen hat, werde ich davon natürlich berichten. :)
    Danke vielmals!

  2. Find ich gut, das es so Seite wie euch gibt. Die Grafiken zum Symbolisieren das hier kommentiert werden kann, ohne das man nofollow erhält find ich eine gute idee. Warum gibts nicht mehr von diesen Seite. Blogger sind die einzigen Webmaster die verstehen was verlinkung bedeutet, aber nein google muss alles kaputt machen.

  3. wird zeit das wordpress mal das nofollow mal aus dem code entfernt.
    …da braucht man nur wieder ein unnötiges plugin mehr :(

  4. Ist für Google NoFollow die Lösung für Alles?!

    “Meine persönlich Twitterseite hat 1.700 Links, 1.500+ Followers, beinhaltet über 7.000 Tweets und hat PR von 5. Ich habe alle diese Links eingetragen. Ich habe alle diese Tweets geschrieben. Alle diese Leute folgen mir als Person. Ich habe mei…

  5. Ja das Problem bei Kommentaren ist ja meist der Anchor Text – ich meine so viel bringt ein Blog Kommentar leider nicht ohne den passenden Linktext :(.

    Aber in meinem Blog wird auch dofollow verlinkt =). Gerne auch mit Keyword ^^. Doof, dass es nur ein „Website“ Feld gibt, man will ja neben seinem SEO-Spam Projekt auch immer noch den eigenen Blog oder so angeben :X.

    Das wars erstmal von mir ^^,

    Gruß, die Kartoffel

  6. wie ist denn die adresse deines Blogs werd mir die in die Favoriten abspeichern. hast du schon pagerank

  7. super-Seite mit vielen praktischen Tipps, vielen Dank. Ich lege Euch in meine Linkliste. Gruß von
    rf

  8. Wie gehst du mit den spameinträgen um ?
    Gibst du alle Einträge per hand frei oder löscht du von zeit zu zeit?

  9. Echt sehr interessant! Da hab ich wieder was gelernt….!
    MFG suesse-37

  10. Ich finde das NoFollow die sinnloseste Erfindung des Internets ist, daher gibt es auch bei mir nur DoFollow Links!

  11. Eine der besten Seiten für SEO mit super Tipps!

    Dankeschön 😉

  12. Super gute Seite!

  13. Cool! Vielen Dank, hier bekommt man auch als Anfänger Tipps!
    Viele Grüße aus London,
    Martin

  14. […] dieses zu erreichen werden immer mehr DoFollow Blogs erstellt. Solche Blogs haben die Eigenschaft, dass wenn man diese mit möglichst bekannten […]

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.